Nutzungsbedingungen

Webkatalog / Linkverzeichnis Webseiten-Fuchs

§ 1 Anwendungsbereich
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das vertragliche Verhältnis zwischen dem Anbieter der Seite www.webseiten-fuchs.de, Luna Medienagentur Siegen, Angela Baranowski, Sandstraße 160 (Kaisergarten), 57072 Siegen (im Folgenden „Anbieter“) und teilnehmenden Kunden (im Folgenden „Kunde, Teilnehmer“).

§ 2 Leistungsbeschreibung
www.webseiten-fuchs.de bietet in erster Linie Dienstleistern und Freiberuflern (Rechtsanwälte, Fachanwälte, Notare, Detektive, Steuerberater, Ärzte) eine Plattform zur Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen, für Marketingzwecke und Neukundengewinnung.

Folgende Angebote stehen zur Verfügung:

1. Kostenlose Standardeinträge
Ein kostenloser Eintrag umfasst, ein Vorschaubild und einen kurzen Vorstellungstext zur Website des Teilnehmers, auf die verlinkt wird.

2. Kostenpflichtige Premiumeinträge
Premium-Einträge sind kostenpflichtig. Sie weisen zusätzlich folgende Features auf:
- farblich hervorgehobene, besserer Platzierung in den Suchergebnissen
- Einbindung von bis zu fünf Fotos und Grafiken
- Einbindung eines Videos auf der Detailseite
- bis zu fünf zusätzliche Keywords / Metatags
- bis zu drei weitere Backlinks auf Unterseiten

§ 3 Teilnahme und Vertragsschluss
Teilnahmeberechtigt sind Gewerbetreibende, Unternehmen und Freiberufler sowie Privatpersonen.

Für den Abschluss eines Vertrages über die Einstellung eines Eintrags oder eine sonstige Leistung auf www.aseez.de füllt der Kunde die dafür vorgesehene Anmeldemaske aus und klickt auf Absenden. Der Vertrag kommt durch Bestätigung des Anbieters zu Stande. Ein Anspruch auf Vertragsabschluss besteht nicht.

Der Anbieter lehnt die Anmeldung eines Eintrages (Standard- oder Premiumeintrag) ab, wenn der Eintrag zu rechtsradikalen, diskriminierenden und rechtlich oder moralisch bedenklichen Seiten führt. Dazu gehören jegliche Seiten mit gesetzeswidrigen oder sittenwidrigen Inhalten. Diese Einschränkung gilt auch für Seiten, die Links oder Werbung zu solchen Seiten beinhalten.

Die Anmeldung unfertiger Präsenzen (Baustellen), Subdomains, Weiterleitungen, Präsenzen ohne richtigen Inhalt (Bannerfarmen), Link verweist nicht auf die Startseite und Seiten die bei Aufruf einen Dialer oder mehr als ein PopUp-Fenster öffnen, ist ebenfalls nicht zulässig. Der Anbieter behält sich die Löschung derartiger Anmeldungen vor.

Der Anbieter behält sich ebenfalls die Löschung eines Eintrages vor, wenn Gründe, die zur Ablehnung einer Anmeldung führen, nachträglich eintreten.

Jede Website kann nur einmal eingetragen werden. Die Verlinkung erfolgt, mit Ausnahme eines Premium-Eintrags, ausschließlich auf die Startseite.

§ 4 Preise und Zahlung
Standardeinträge sind kostenlos.

Die Preise für Premiumeinträge belaufen sich auf monatlich 8,50 EUR inklusive Mehrwertsteuer. Bei Buchung von 12 Monaten reduziert sich der Betrag auf 65,00 EUR inklusive Mehrwertsteuer pro Jahr. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit wird der Premiumeintrag in einen kostenlosen Standardeintrag gemäß Beschreibung (§ 2) umgewandelt.

Zahlungen sind per Banküberweisung und PayPal möglich.

§ 5 Verfügbarkeit
Der Anbieter kann eine ununterbrochene Erreichbarkeit von www.webseiten-fuchs.de nicht garantieren. Insbesondere sind vorübergehende Einschränkungen der Erreichbarkeit durch serverbedingte Ausfallzeiten und notwendige Wartungsarbeiten nicht auszuschließen. Der Anbieter ist bemüht Ausfallzeiten auf ein Minimum zu beschränken.

§ 6 Vertragslaufzeit und Kündigung
Für die Schaltung eines Premium-Eintrags oder sonstige entgeltpflichtige Leistungen (Werbebanner) besteht eine Mindestvertragslauzeit von einem Monat. Die maximale Laufzeit beträgt 12 Monate. Die vorzeitige ordentliche Kündigung ist ausgeschlossen. Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

§ 7 Pflichten des Teilnehmers
Alle Teilnehmer sind verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass selbst erstellte Inhalte (Einträge, Logos, etc.), geltendes Recht und Rechte Dritter, insbesondere Urheberrechte und gewerbliche Schutzrechte, nicht verletzen. Auf die Verpflichtung, bei eigenen Inhalten selbst für die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben zu sorgen (Anbieterkennzeichnung/Impressum) wird ausdrücklich hingewiesen. Der Teilnehmer darf nur eigene Domains anmelden. Auch dürfen Anmelder keine keine andere E-Mail Adresse außer der eigenen verwenden.

§ 8 Haftungsfreistellung
Der Teilnehmer stellt den Anbieter von aus der Verletzung von Wettbewerbsrecht und Rechten Dritter resultierenden Ansprüchen frei. Im Falle, dass Ansprüche erhoben werden, ist der Anbieter verpflichtet, dem Teilnehmer die zur Prüfung der Ansprüche erforderlichen Auskünfte erteilen und Einblick in die erforderlichen Unterlagen gewähren. Zur Freistellungsverpflichtung gehört auch die Pflicht zur Abwehr unberechtigter Ansprüche Dritter.

§ 9 Rechte und Pflichten des Anbieters
Der Anbieter ist berechtigt, Einträge und andere Inhalte des Teilnehmers zu löschen, wenn diese gesetzeswidrige Inhalte aufweisen.

Der Anbieter ist verpflichtet, Einträge nach Zahlungseingang innerhalb von drei Werktagen freizuschalten.

§ 10 Haftung
Der Anbieter haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Teilnehmer Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Anbieters beruhen. Soweit dem Anbieter keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Der Anbieter haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern er schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzt; auch in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht liegt vor, wenn sich die Pflichtverletzung auf eine Pflicht bezieht, auf deren Erfüllung der Teilnehmer vertraut hat und auch vertrauen durfte.

Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt ist, ist die Haftung ausgeschlossen.

§ 11 Kundendaten
Die Erhebung, Speicherung und Nutzung und Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zur Durchführung des geschlossenen Vertrages.

Der Kunde hat jederzeit einen Anspruch auf Auskunft über seine beim Anbieter gespeicherten Daten. Er kann der Nutzung der Daten für die Zukunft jederzeit widersprechen. Der Kunde erklärt sich ausdrücklich mit dem Empfang des unregelmäßig erscheinenden Newsletter einverstanden. Wird der Bezug des Newsletter nicht mehr gewünscht, so kann der Kunde für die Zukunft ebenfalls dem Empfang widersprechen.

Dazu kann der Kunde den Anbieter telefonisch, per Email oder postalisch unter den im Impressum angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Der Anbieter wird daraufhin eine Löschung der Daten vornehmen, soweit sie nicht noch zur Vertragsdurchführung benötigt werden.

§ 12 Schlussbestimmungen
Der ausschließliche Gerichtsstand ist am Sitz des Anbieters begründet, sofern Vertragspartner Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Suchen